MUT ZUR LÜCKE. UNSER MOTTO.

Die Demenz Netzwerke. Seit über 10 Jahren im Rhein-Lahn-Kreis aktiv.

ENGAGIERT UND HILFSBEREIT.

Hilfe und Unterstützung für Betroffene und Angehörige.

AKTIV IM RHEIN-LAHN-KREIS.

Von Diez über Nastätten bis Bad Ems und Lahnstein. Und darüber hinaus.

Corona-Krise

Auch wir sind von der aktuellen Pandemie-Situation betroffen.

Viele geplante Veranstaltungen mussten – und müssen – bis auf weiteres leider ausfallen. Jedoch haben eingeschränkt  – auch online – wieder Angebote und Veranstaltungen begonnen. Aktuelle Informationen finden Sie immer in unserem Kalender unter ANGEBOTE. Telefonisch und schriftlich sind wir natürlich auch weiterhin für Sie erreichbar.

Hinweise auf „virtuelle Angebote“ finden Sie HIER!

Bis wir auch wieder persönlich für Sie da sein dürfen, wünschen wir Ihnen, dass Sie gesund bleiben!

DAS DEMENZ NETZWERK IM RHEIN-LAHN-KREIS

mit seinen vier Regionalgruppen:

Jahre

Partner

Veranstaltungen im Jahr

Betroffene & Angehörige

UNSERE PARTNER.

ENGAGIERT UND HILFSBEREIT.

Mit mir nicht! Gemeinsam gegen falsche Polizeibeamte

 

Vorwiegend ältere Menschen werden Opfer von Trickbetrügern, die sich als Polizisten ausgeben. Mit erfundenen Geschichten möchten sich die Betrüger das Vertrauen der Opfer erschleichen, damit diese Bargeld, Schmuck und Wertgegenstände herausgeben.

Was in diesem Fall getan werden kann, erfahren Interessierte in einem Online-Vortrag der Demenz Netzwerke und der Pflegestützpunkte des Rhein-Lahn-Kreises in Kooperation mit der Initiative 55 +/-  www.demenz-rhein-lahn.de.

Der Referent Dietrich Viebranz vom Polizeipräsidium Koblenz

erläutert unter dem Titel „Mit mir nicht! Gemeinsam gegen falsche Polizeibeamte“, wie man sich schützen kann.

Die Online-Veranstaltung findet via Zoom am 26. Mai 2021 von 18:00 bis 19:30 Uhr statt und ist kostenfrei.

Anmeldungen bei: badems@demenz-rhein-lahn.de   oder: lahnstein@demenz-rhein-lahn.de Der Einwahl-Link wird rechtzeitig per E-Mail zugesendet.

 

Online-Treff Demenz
für pflegende Angehörige

Vor großen Herausforderungen stehen Menschen, die zu Hause einen Angehörigen mit einer Demenzerkrankung pflegen und betreuen. Auch wenn die eigene Belastung zunimmt und Grenzen spürbar sind, haben viele Angehörige den Wunsch, solange wie möglich die Betreuung in der vertrauten Umgebung zu ermöglichen.

„Gerade in den letzten Monaten sind Angehörige noch stärker gefordert und belastet“, berichtet Peggy Reyhe von den Demenz Netzwerken Rhein-Lahn. „Angebote wie Tagespflege, Betreuungsgruppen und Gesprächskreise mussten schließen oder stehen nur ganz eingeschränkt zur Verfügung“, so Frau Reyhe weiter.

Wie schwierig es sein kann, jemanden zu pflegen, der einem nah steht, kann niemand so gut verstehen, wie Menschen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Der Online-Treff Demenz, eine Kooperation der Initiative 55 +/- mit den Demenz Netzwerken Rhein-Lahn www.demenz-rhein-lahn.de,bietet eine Möglichkeit, Erfahrungen, Informationen und Tipps auszutauschen. In einem geschützten Rahmen wird der Treff fachlich von Gabriele Schönweitz und Peggy Reyhe begleitet, immer am zweiten Mittwoch im Monat.

Der zweite Treff findet am 14. April 2021 von 18:00 bis ca. 19:30 Uhr statt und ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 beschränkt.

Um teilnehmen zu können, wird ein Computer mit Internetzugang und Lautsprecher benötigt.

Die Veranstaltung wird über eine Zoom-Videokonferenz von der Initiative 55 +/- organisiert. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist erforderlich. Per Mail:  info@i55plusminus.de oder App:  www.meindorf55plus.de.  Der Einwähl-Link wird rechtzeitig per E-Mail zugesendet. Für Fragen zum Starten mit Zoom informiert Dieter Zorbach, Tel:  06771/ 94974

Der Kalender „Und plötzlich ist Oma / Opa so ganz anders …“

wurde im Rahmen eines Wettbewerbes von Kindern und Jugendlichen zum 10jährigen Bestehen des Demenz Netzwerkes Bad Ems-Nassau gestaltet. Den kompletten Kalender können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.

In gedruckter Form können Sie den Kalender gerne auch gegen eine Spende erhalten!

Skip to content