Materialien

Materialien und Medien

Die Netzwerke im Rhein-Lahn-Kreis haben einige Materialien und Medien erstellt. Diese finden Sie hier zum Download bzw. zum Anschauen.

Im Rahmen der ökumenischen Woche für das Leben, die sich 2022 dem Thema »Mittendrin. Leben mit Demenz«. widmet, haben die Demenz Netzwerke Rhein-Lahn die nicht mehr verfügbare „Elterninfo Demenz“ der Landeszentrale für Gesundheitsförderung Rheinland-Pfalz e.V. überarbeitet und neu aufgelegt. Die Broschüre enthält  wichtige Hinweise darüber, wie man Kindern verständlich erläutern kann, warum Oma oder Opa plötzlich so anders sind und wie man Kinder gut in die Betreuung von Menschen mit Demenz einbinden kann.

Bisher steht die Broschüre nur als PDF-Datei zum Download zur Verfügung. Bei Bedarf könnte jedoch auch eine gedruckte Version erstellt werden. Insbesondere Kindertagesstätten und Grundschulen können sich gerne bei Interesse mit den Demenz Netzwerken Rhein-Lahn in Verbindung setzen.

Online-Fachtage 2021

Für viele Menschen bedeutet das Autofahren Unabhängigkeit. Es gibt ihnen die Möglichkeit selbstständig an Aktivitäten teilhaben zu können. Gerade im ländlichen Bereich spielt das Auto eine zentrale Rolle. Die Fahrtüchtigkeit wird jedoch durch eine Demenzerkrankung zunehmend beeinträchtigt, was Hausärzte und Angehörige vor große Herausforderungen stellt. Die Betroffenen möchten meist nicht auf ihr Auto verzichten.

Die Online-Veranstaltung beleuchtete medizinische, juristische, behördliche und persönliche Aspekte des Themas. Dr. med. Horst-Peter Wagner, Chefarzt der Inneren Medizin des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein Koblenz, referierte über das Thema „Dementielle Entwick­lung und Risiken beim Autofahren“. PD Dr. rer. nat. Michael Pentzek von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf stellte eine Handlungsempfehlung für Hausärzte vor.

Fachanwalt für Medizinrecht Jürgen Peitz gab Informationen zum Thema „Teilnahme am Straßenverkehr- ein Spagat zwischen Selbstverantwortung und Kontrolle? Rechtsfragen im Alltag von Demenzkranken“.

Ralf Thomas vom Polizeipräsidium Koblenz und Alexander Dahm von der Führerscheinstelle der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises  berichteten aus ihrer Praxis. Ein persönliche Komponente bildete ein Gespräch von Moderatorin Beatrix Sieben vom Institute for Social and Sustainable Oikonomics (ISSO) mit einem Angehörigen. 

Politische Unterstützung erhielten die Fachtage durch  Frank Puchtler (Landrat des Rhein-Lahn-Kreises) und Alexander Schweitzer (Minister für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung des Landes Rheinland-Pfalz).

Zur PDF-Datei des Veranstaltungsflyers

Zur PDF-Datei der Tagungsdokumentation

Hinweise auf themenbezogene Broschüren in unserer Link-Liste.

Nachlese zum ersten Tag auf SWR1

Der ewige Kalender

„Und plötzlich ist Oma / Opa so ganz anders …“

wurde im Rahmen eines Wettbewerbes von Kindern und Jugendlichen zum 10jährigen Bestehen der Regionalgruppe Bad Ems-Nassau gestaltet. Den kompletten Kalender können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.

In gedruckter Form können Sie den Kalender gerne auch gegen eine Spende erhalten!

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Die Kalendermotive stehen gerahmt auch als Ausstellung zur Ausleihe zur Verfügung!

Skip to content